Geladen - der Batteriepodcast

Geladen - der Batteriepodcast

Brandbrief: E-Autos doch nicht so umweltfreundlich?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Koch, Experte für Verbrennungsmotoren, beruft sich innerhalb seines Brandbriefes auf einen kürzlich von ihm veröffentlichten Artikel mit dem Titel "The Averaging Bias - A Standard Miscalculation, which extensively underestimates Real CO2 Emissions". Mehr als 170 Wissenschaftlern unterstützen seiner Angaben nach die Ergebnisse dieses Artikels.

Seine Argumentation: Die Politik geht (sehr pauschal) bisher davon aus, dass der Strom durch den Ausbau von Wind- und Solaranlagen immer sauberer wird. Doch Koch und seine Kollegen sehen das anders: Denn der Strombedarf werde immer weiter steigen, je mehr E-Autos auf die Straße kommen. Und dann stimme die Rechnung zu CO2-Emissionen nicht mehr. Nach Koch könnten die realen CO2-Emissionen viel höher sein, als von der Politik veranschlagt – in der Summe sogar doppelt so hoch.

Die Wissenschaftler um Koch werden wie folgt zitiert: Ein VW ID.3 würde in seinem „Lebenszyklus“ (15 Jahre, 220 000 km) nach der „korrekten“ Berechnung anstatt 14 Tonnen CO2 in Wirklichkeit 30 Tonnen CO2 im Betrieb durch das Stromnetz „verursachen“. Die Klimabilanz eines Diesel-Vollhybriden dagegen (67 % fossiler Kraftstoff, 33 % Biosprit), sei sogar besser.

Hier gehts zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=JSPS_pddl4Y

Weiterführende Quellen:

https://www.sciencemediacenter.de/alle-angebote/rapid-reaction/details/news/sind-e-autos-weniger-umweltfreundlich-als-angenommen/

https://www.wiwo.de/my/unternehmen/auto/schwer-verkalkuliert-klimabilanz-von-elektroautos-vorsicht-fake-news/27379502.html?ticket=ST-5317710-Du39W62rMLfHN4EXDLdF-ap3

https://iastec.org/wp-content/uploads/2021/06/20210624-IASTEC-Letter.pdf


Kommentare

Winfried Rampe
by Winfried Rampe on
Ich bin enttäuscht! 1. Wissenschaft lebt vom Diskurs! Warum redete man über Koch? War er eingeladen, wollte er nicht? 2. Natürlich ist es zulässig, sogar denknotwendig eine von mehreren sinnvollen Modellierungen, dass man dem Grenz-Output (hier: das Gegenstück zur Grenznachfrage) dem Grenz-Input gegenüberstellt. 3. Alle Schweizer AKW gehen mit dem Ende Ihrer genehmigten Nutzungsdauer aus dem Netz. Das jüngste wird 2034 abgeschaltet. Was soll also die locker vom Hocker gesprochene Idee, die Batterien mit einem Co2-günstigen Strommixes in der Schweiz zu fertigen. 4. … 5. …

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulars stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere personenbezogene Daten. Die Nutzung deines echten Namens ist freiwillig.

Über diesen Podcast

Patrick Rosen und Daniel Messling sprechen mit Forscher*innen über Batteriethemen, Elektromobilität und Energiewende. Der Podcast wird produziert vom Helmholtz-Institut Ulm (HIU), dem Exzellenzcluster POLiS, CELEST und dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

von und mit Daniel Messling, Patrick Rosen

Abonnieren

Follow us